Bei unverschuldetem Verkehrsunfall trägt der Unfallgegner Ihre Rechtsanwaltskosten!

Wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, bezahlt die gegnerische Haftpflichtversicherung Ihre Rechtsanwaltskosten, Sie können sich also „kostenlos“ von einem Rechtsanwalt vertreten lassen.

 

Warum sollten Sie bei einem Verkehrsunfall überhaupt einen Rechtsanwalt beauftragen?

 

1. Weil Sie nichts zu verschenken haben!

Die gegnerische Haftpflichtversicherung wird sicherlich immer versuchen, Ihnen so wenig wie möglich auszubezahlen.

 

2. Sie können Ansprüche haben, von denen Sie gar nichts wissen!

Oder haben Sie schon einmal von einem fiktiven Haushaltsführungsschaden gehört? Kennen Sie die 130%-Regelung bei einem wirtschaftlichen Totalschaden?

 

3. Der Rechtsanwalt wickelt den gesamten Schaden für Sie ab!

Sie müssen sich nicht um die Begleichung der Rechnungen des Sachverständigen, der Mietwagenfirma oder der Reparaturwerkstatt kümmern. Auch die Korrespondenz mit der gegnerischen Versicherung wird von uns geführt. Sie müssen lediglich zu einem Besprechungstermin bei uns erscheinen und die benötigten Unterlagen mitbringen.

 

4. Die gegnerische Versicherung bezahlt Ihre Anwaltskosten bei einem nicht von Ihnen verschuldeten Unfall!

Wenn Sie an dem Unfall keine Schuld tragen, ist unser Service für Sie Kostenlos, da die gegnerische Haftpflichtversicherung die durch unsere Einschaltung verursachten Rechtsanwaltskosten aus dem Gesichtspunkt des SChadensersatzes heraus zu tragen hat.